Wir finden sehr gut, dass die Mitarbeiter in der Mittagspause die Computer ausschalten um somit Strom zu sparen
Das Team bei der Einsatzbesprechung - Vieles muss bei der Abschätzung des ökologischen Fußabdrucks berücksichtigt werden... v.l.n.r.: Karin Geiser, Fabian Perkmann, Daniela Weger
Es gibt Kachelöfen, die aber eher als Dekoration gedacht sind, und Heizkörper, die sauber gehalten und somit effizient sind.
Das Team beim Berechnen der Energiekennzahlen, v.l.n.r.: Daniela Weger, Stefanie Ausserer, Dietmar Überbacher

Ökocheck beim Steuerberater

Am Donnerstag, den 05.03.2009, haben wir zusammen mit dem Experten Dietmar Überbacher vom Ökoinstitut Südtirol unseren Projektpartner, den Steuerberater „Studio Unterhauser“ in der Goethestraße in Meran, unter die Lupe genommen.  

Bei diesem zweistündigen Lokalaugenschein haben wir auf Energieeffizienz (Heizung, Licht ..), Abfallwirtschaft, Mobilität der MitarbeiterInnen und Papierverwendung geachtet.

Herr Unterhauser, der Leiter des Unternehmens, zeigte uns alle Räumlichkeiten, erklärte die Abläufe im Betrieb und erlaubte uns einen Einblick in die für die Berechnung der ökologischen Kennzahlen wichtigen Unterlagen des Unternehmens.  

Das Studio Unterhauser hat auf uns einen sehr guten Eindruck gemacht. Es wird gezielt versucht, den CO2-Ausstoß so gering wie möglich zu halten und ökologisch zu arbeiten, wozu die richtige Müllentsorgung gehört. Das Papier wird wiederverwertet und organischer Müll wird vom Inhaber selbst entsorgt. Für den Bereich Mobilität haben wir ein paar Tipps, die wir in unserem Bericht darstellen werden, der gerade erstellt wird.

Wir haben eine sehr positive Erfahrung mit dem Unternehmen gemacht.   Daniela Weger, Karin Geiser, Lisa Thaler, Birgit Unterholzer, Johanna Gluderer, Stefanie Ausserer und Fabian Perkmann.

Infobox

Ökocheck 2010: Autohaus Moser

Das Regenwaldteam nimmt die Klimabilanz des Gebrauchtwagenhändlers „Autohaus Moser“ in Bruneck unter die Lupe.

Abschlussfeier Ökologischer Fußabdruck 2009

Am 31.3.3009 haben wir den Abschluss des Projekteils zum Ökologischen Fußbadruck gefeiert, zusammen mit unseren Projektpartnern. Zu den Fotos geht es hier ...

Ökotipps für Steuerberater
Das Team beim Rechnen ...

Unseren Projektpartner „Studio Unterhauser“ haben wir am 5.3. unter die Lupe genommen. Man merkt, dass Nachhaltigkeit für den Steuerberater ein Thema ist. Im Bereich Mobilität haben wir trotzdem ein paar Tipps, die wir in unserem Bericht darstellen werden, der gerade erstellt wird. Weiter lesen ...

Sportwagen und CO2
Der "Karma": ein umweltfreundlicher Sportwagen

Die Idee, Firmen auf ihren ökologischen Fußabdruck hin zu untersuchen und daraus konkrete Verbesserungsvorschläge zu erarbeiten, stammt nicht von uns, sondern von Franco Pizzuto, dem Inhaber von GP Supercars in Algund (an der MEBO-Ausfahrt). Am 18.2. waren wir vor Ort ...

Ökocheck für Naturalia
Temperaturmessungen in allen Räumen

Bei unserem Lokalaugenschein in der NATURALIA Meran haben wir auf Energieeffizienz (Heizung, Licht ..), Abfallwirtschaft, Mobilität der MitarbeiterInnen, Papier- und Wasserverwendung geachtet. Vieles ist vorbildlich ....

Mehr Klimaschutz für "Alte Mühle"
Lokalaugenschein im Heizraum

Herr Schölzhorn, der Leiter der Buchhandlung "Alte Mühle", zeigte uns alle Räumlichkeiten, erklärte die Abläufe im Betrieb und erlaubte uns einen Einblick in die für die Berechnung der ökologischen Kennzahlen wichtigen Unterlagen des Unternehmens. Weiter lesen ...

Gästebuch