Inhaber Franco Pizzuto (rechts) erklärt seine Firmenphikosophie und antwortet auf die Fragen der SchülerInnen
Sorgfältig werden die Rechnungen für Energie durchgesehen ...
... um dann die Kennzahlen zu ermitteln: Das Team beim Bilanzieren des Ressourcenverbrauchs
Das Glanzstück - der "Karma" von Fisker: ein "ökologischer" Sportwagen mit Solarzellen und Hybdridtechnologie. Von links nach rechts: Stefan Heinz, Experte Dietmar Überbacher vom Ökoinstitut Südtirol, Julia Lochmann, BWL-Lehrer Andreas Dietl, Franco Pizzuto von GP Supercars, Claudia Weiss und Hannes Kofler

SchülerInnen-Team untersucht Unternehmen

Die Idee, Firmen auf ihren ökologischen Fußabdruck hin zu untersuchen und daraus konkrete Verbesserungsvorschläge zu erarbeiten, stammt nicht von uns, sondern von Franco Pizzuto, dem Inhaber von GP Supercars in Algund (an der MEBO-Ausfahrt).

Am Mittwoch, den 18.2.2009, waren wir zusammen mit dem Experten Dietmar Überbacher vom Ökoinstitut Südtirol bei GP Supercars zum Lokalaugenschein eingeladen.  Untersucht haben wir: Energieeffizienz (Heizung, Licht ..), Abfallwirtschaft, Mobilität der MitarbeiterInnen, Papier- und Wasserverwendung geachtet.

Im Moment sind wir dabei, unsere Beobachtungen und Schlussfolgerungen in einer Broschüre für die Rückmeldung zusammen zu fassen. Wir hoffen, dass einiges dabei ist, das dem Initiator dieses Projekts von Nutzen sein kann und zugleich hilft, unsere Umwelt und insbesondere das Klima weniger zu belasten.

Hintergrundinformationen zum Modell "Karma" finden Sie hier ...

Infobox

Ökocheck 2010: Autohaus Moser

Das Regenwaldteam nimmt die Klimabilanz des Gebrauchtwagenhändlers „Autohaus Moser“ in Bruneck unter die Lupe.

Abschlussfeier Ökologischer Fußabdruck 2009

Am 31.3.3009 haben wir den Abschluss des Projekteils zum Ökologischen Fußbadruck gefeiert, zusammen mit unseren Projektpartnern. Zu den Fotos geht es hier ...

Ökotipps für Steuerberater
Das Team beim Rechnen ...

Unseren Projektpartner „Studio Unterhauser“ haben wir am 5.3. unter die Lupe genommen. Man merkt, dass Nachhaltigkeit für den Steuerberater ein Thema ist. Im Bereich Mobilität haben wir trotzdem ein paar Tipps, die wir in unserem Bericht darstellen werden, der gerade erstellt wird. Weiter lesen ...

Sportwagen und CO2
Der "Karma": ein umweltfreundlicher Sportwagen

Die Idee, Firmen auf ihren ökologischen Fußabdruck hin zu untersuchen und daraus konkrete Verbesserungsvorschläge zu erarbeiten, stammt nicht von uns, sondern von Franco Pizzuto, dem Inhaber von GP Supercars in Algund (an der MEBO-Ausfahrt). Am 18.2. waren wir vor Ort ...

Ökocheck für Naturalia
Temperaturmessungen in allen Räumen

Bei unserem Lokalaugenschein in der NATURALIA Meran haben wir auf Energieeffizienz (Heizung, Licht ..), Abfallwirtschaft, Mobilität der MitarbeiterInnen, Papier- und Wasserverwendung geachtet. Vieles ist vorbildlich ....

Mehr Klimaschutz für "Alte Mühle"
Lokalaugenschein im Heizraum

Herr Schölzhorn, der Leiter der Buchhandlung "Alte Mühle", zeigte uns alle Räumlichkeiten, erklärte die Abläufe im Betrieb und erlaubte uns einen Einblick in die für die Berechnung der ökologischen Kennzahlen wichtigen Unterlagen des Unternehmens. Weiter lesen ...

Gästebuch